Seminar für Bevollmächtigte

Intensivseminar für Bevollmächtigte

Die Rechtsänderungen im Schornsteinfegerwesen und im Immissionsschutz- und Umweltschutzrecht haben enorme Veränderungen im täglichen Arbeitsablauf eines selbstständigen Kaminkehrermeisters mit sich gebracht.

Auch die Arbeitsbelastung jedes Einzelnen ist deutlich mehr geworden. Sicher sind auch die Möglichkeiten des freien Wettbewerbs andere als zuvor.

Nichts desto trotz werfen die Veränderungen im Schornsteinfegerrecht (SchfwHG) in Verbindung mit den gesetzlichen Grundlagen im Immissionsschutz (BImSchV) und der Energieeinsparung (EnEV) immer noch viele Fragen auf. Immer wieder kommt es zu neuen Auslegungen.

Die Feuerstättenschau, anlassbezogene Überprüfungen, Feuerstättenbescheid und Formblätter einerseits, Abnahmetätigkeiten, bau- und immissionsschutzrechtliche Auslegungen andererseits sind nur einige Stichpunkte, die uns Bevollmächtigte tagtäglich beschäftigen.

Gerade hier setzt diese Intensivschulung an.

Wir haben einen Referenten aus dem hohen Norden gewonnen, der die Lehrinhalte der einzelnen Seminartage bereits mit Herrn Weber von der Reg. von Oberbayern abgestimmt hat, sodass die Teilnahme auch bei den künftigen Bewerbungen anerkannt und berücksichtigt werden. Anlässlich des Lehrgangs  wird  der neueste Kenntnisstand rechtlicher Auslegungen dargestellt und die fach- und sachgerechte Ausübung der hoheitlichen Aufgaben eines Bevollmächtigten Bezirkskaminkehrer an Beispielen skizziert.

Kursinhalte 

Tag 1 Schornsteinfegerhandwerksgesetz

  • Einleitung, Präambel und Entstehung des SchfHwG
  • §§ 1-4  Eigentümerpflichten – Formblatterstellung
  • § 5 Mängel in der Praxis und sich daraus ergebende Fristen im Verwaltungsakt
  • §§ 9-12  Anforderungen, Bestellung, Verhinderung, rechtliche Konsequenzen
  • §§ 15 – 26 Anlassbezogene Überprüfung, Kehrbuchführung, Verwaltung

 

Tag 2 Feuerstättenschau

  • Einleitung § 14 SchfHwG
  • Feuerstättenschau in der Praxis - Anmeldung – Durchführung –
  • Arbeiten nach EnEV Feuerstättenschau, anlassbezogene Prüfungen
  • Anhörung bei einem Verwaltungsakt und Kundenfragen
  • FSS nach Verwaltungsverfahrensgesetz und Konsequenzen für den Bescheid
  • § 15 SchHwG - Anlassbezogene Überprüfung
  • Berechnung der Feuerstättenschau nach KÜO - Berechnungsbeispiele

 

Tag 3 KÜO 2013

  • Entstehung der KÜO, Grundsätze, Systematik
  • Fragen zur KÜO und Problematiken der KÜO aus und in der Praxis
  • Kommentierung der KÜO
  • Kommentierung der KÜO, Gebühren
  • Rechenbeispiele und Lösungsansätze

 

Tag 4 Verwaltungsverfahrensgesetz, Bescheidtechnik  

  • Einleitung – Was hat das VwVfG mit dem Schornsteinfeger zu tun?
  • A-Z des VwVfG -  von der Amtshilfepflicht bis zur Zustellung
  • VwVfG §§ 43-52  Bestandskraft des Verwaltungsaktes
  • Der Feuerstättenbescheid in der Praxis  - Tenor – Fristensetzung
  • Änderung, Heilung, Widerspruch – Was ist zu tun?

 

Tag 5 BImSchV – Pflichten – feste Brennstoffe

  • Einleitung - BImSchV - Grundsätze
  • §§ 1-5 BImSchV und Bedeutung für Betreiber einer Festbrennstofffeuerstätte
  • Beratung – Holzfeuchtemessung- Einstufung - Überprüfung der Feuerstätte   
  • Arbeiten nach BImSchV bei der Feuerstättenschau 
  • Messungen an Feuerstätten für feste Brennstoffe gesetzliche Grundlagen
  • § 19 Ableitbedingungen – Bescheinigung der sicheren Benutzbarkeit

Fragen: Für Rückfragen stehen wir selbstverständlich gerne immer dienstags und donnerstags unter Tel. 089 / 143 11 80 oder per email (kontakt(at)tz-muenchen.com) zur Verfügung.

Nach oben