Meistervorbereitung Teil I und II

Meistervorbereitungslehrgang Teil I und II

Zielgruppe: Kaminkehrergesellen/innen mit Berufspraxis die sich zum/zur Meister/in fortbilden wollen. Die Fortbildungslehrgänge Ausbildung der Ausbilder bzw. Teil IV sowie Fachkaufmann Handwerkswirtschaft bzw. Teil III sind nicht Voraussetzung für eine Teilnahme; der Meisterbrief wird jedoch erst nach Bestehen aller 4 Teile ausgehändigt.

Bedeutung: Die bestandene Meisterprüfung berechtigt zur selbstständigen Führung und Verwaltung eines Kehrbezirks und zur Ausbildung von Berufsnachwuchs.

Prüfung: Die Meisterprüfung wird vor der Handwerkskammer für München und Oberbayern abgelegt. Die Anmeldung ist an die Prüfungsabteilung der Handwerkskammer für München und Oberbayern zu richten.

Anschrift: Handwerkskammer für München und OberbayernMax-Joseph-Strasse 4 80333 München

Die Anmeldung zur Meisterprüfung ('Antrag auf Zulassung zur Meisterprüfung') sollte - unabhängig vom Besuch der Meisterschule - unmittelbar nach Abschluss der Lehrzeit erfolgen. Die Meisterprüfung organisiert der Meisterprüfungsausschuss des jeweiligen Regierungsbezirks und findet i. d. R. nach Ende des Lehrgangs statt.

Lehrgangsinhalte: Grundlage für die Vorbereitung auf die Teile I und II der Meisterprüfung ist ein bundeseinheitlicher Rahmenlehrplan. Der Lehrplan beinhaltet alle Kenntnisse und Fertigkeiten die zur Erlangung der praktischen und fachtheoretischen Meisterprüfung notwendig sind. Die einzelnen Fachgebiete und die Anzahl der Unterrichtsstunden pro Fach können Sie im Stundenverteilungsplan nachschlagen.

Lernmittel: Im Unterricht steht für jeden Teilnehmer ein Computer bereit. Fachbücher können bei Kursbeginn per Sammelbestellung geordert werden.

Lehrgangszeiten: Der Lehrgang umfasst 800 Unterrichtsstunden und wird in Vollzeit blockweise (4 Kurse/Blöcke à 5 Wochen) durchgeführt.

Bezuschussung: Eine Förderung ist nach dem Aufstiegsfortbildungsgesetz (AFBG) möglich. Die Anträge sind bei dem jeweiligen Landratsamt bzw. Arbeitsamt zu stellen. Auskünfte und Hilfestellung bei der Antragstellung wird durch die Verwaltung des Technologiezentrums angeboten.

Unterkunft: Eine Vielzahl von unterschiedlichen Übernachtungsmöglichkeiten bietet die Stadt München. Auskünfte und Angebote erteilt die Stadtverwaltung. Zudem bieten Jugendherbergen, das Lehrlingsheim Don Bosco oder das Kolpinghaus kostengünstige Übernachtungsmöglichkeiten an.

Anmeldung: Vormerkungen nehmen wir jederzeit entgegen. Mit der Anmeldung werden die Teilnahme- und Zahlungsbedingungen des Berufsbildungs- und Technologiezentrums der Kaminkehrerinnung Oberbayern anerkannt.

Fragen: Für Rückfragen stehen wir selbstverständlich gerne immer dienstags und donnerstags unter Tel. 089 / 143 11 80 oder per email (kontakt(at)tz-muenchen.com) zur Verfügung.

Nach oben